Prüfungs-Erfolge im Herbst

Unsere Mädels haben das gute Wetter genutzt und viel trainiert. Sie haben sich auf verschiedene Prüfungen vorbereitet und erfolgreich teilgenommen.

Border auf Obedience-Prüfung

Kati hat mit Shelly und Lilly am 3.10.2014 tolle Ergebnisse erzielt:

Shelly: Obedience-Beginner, Vorzüglich und 1. Platz in ihrer Klasse

Lilly: Obedience-Klasse 1, Vorzüglich und 2. Platz in Ihrer Klasse

 

Casandra ist mit Scarlet in der OB1 gestartet und hat ein Vorzüglich bekommen mit 229 Punkten

Casandra hat zu Ihrem Turnier einen Bericht geschrieben, den wir euch nicht vorenthalten wollen:

"So ihr lieben,
nun folgt der Bericht zu unserem gestrigem Start wink
Zunächst einmal war ich 40min zu früh am Treffpunkt. Um kurz vor sieben wollte ich da sein, da war ich aber schon um kurz nach 6. Dank Facebook-Post wusste auch Kati davon und hat sich mächtig beeilt um uns aus der Kälte zu retten wink
Die Autofahrt verlief dann ohne Probleme, die Autobahn war so früh am morgen noch ziemlich leer so das wir früh da waren und erstmal mit den Hunden eine schöne Runde gedreht haben.
Danach schnell zur Meldestelle und dann erstmal nen Kaffeeeeee smiley
Die Zeit bis zu den Gruppenübungen zog sich gefühlt erstmal ziemlich in die Länge^^
Aber dann wars auch schon soweit und wir standen mit den Hunden im Ring.
Leider kam Scarlet nach meinem Kommando nochmal kurz hoch, hat sich dann aber auf mein erneutes „Platz“ direkt wieder hingelegt. Beim zurückkommen kam sie mir leider auf dem letzten Meter entgegen, so das diese Übung leider keine Punkte gebracht hat.
Die Einzelübungen begannen mit dem Sitz aus der Bewegung. Dafür gab es volle 10 Punkte.
Für das Abrufen gab es auch 10 Punkte.
Die Freifolge war dann absolut grausig. Scarlet war nur am Schnuppern, hing teilweise echt ordentlich nach und hat sich teilweise in der Grundstellung erst seeeehr verspätet hingesetzt.
7 Punkte.
Danach kam die Distanzkontrolle. Die war auch nicht so der Knaller, aber es gab noch 8,5 Punkte.
Die Box hingegen war dann super, sie ist flott rein und hat sich schnell hingelegt, 10 Punkte.
Beim Apportieren saß sie dann leider zu Anfang schief, aber sonst hat sie es wirklich toll gemacht, ist flott raus, hats gut aufgenommen und flott ohne zu Knautschen (Das hat sie ja in den vorherigen Prüfungen häufig gemacht, obwohl sie es im Training nie macht) wieder reingekommen. 9,5 Punkte.
Für das Steh aus der Bewegung gab es dann wieder volle 10 Punkte.
Bei der Hürde hat sie nen ordentlichen Bodycheck bei mir gemacht, deshalb gabs da 8 Punkte.
Im Gesamteindruck gab es dann nochmal 10 Punkte.
Insgesamt dann also 229 Punkte und ein V.
Zwischendrin war ich ein bisschen geknickt, weil die Fußarbeit und auch die Wege von einer zur anderen Übung sich ziemlich blöd angefühlt haben. Aber andererseits: 5x10 Punkte! Zeigt doch eigentlich das ich das Training anscheinend nicht sooo falsch gestalte!
Deshalb bin ich eigentich echt zufrieden und freue mich jetzt auf unserern nächsten Start beim Tussiturnier!
Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!"

 

Außerdem sind Verena und Simone am 25.10.2014 in Lübbenau gestartet. Beide in der Obedience-Klasse 2. Verena konnte sich mit Meggie 146 Punkte erarbeiten. Leider sind dies zu wenig Punkte um die Prüfung zu bestehen, aber es war trotzdem eine tolle Prüfung!

Auch Verena war so lieb einen kleinen Bericht zu verfassen:

"Heute möchte ich Euch mal etwas anderes zeigen. Eigentlich steht Mensch Hund Systeme (Anm.:  Hundetrainer von Verena) für die Beziehung von Mensch und Hund im Alltag. So sehe zumindest ich das. Letztes Jahr hatten wir aber ein kleines Unterordnungsseminar mit Micha und ich konnte da sehr viel für die Arbeit mit meiner Maus im Sport rausziehen. Es fehlte aber noch was und lange war mir nicht klar was es ist. Sie ging mir immer wieder aus der Arbeit raus, um ihr Ding zu machen. Ich brauchte immens viel Druck, um sie bei mir zu behalten. Das machte keinen Spaß - uns beiden nicht. Ich hab dann eine Weile den Sport auf Eis gelegt und den Fokus ganz auf den Alltag gesetzt. Im Alltag habe ich mir ihren Respekt erarbeitet. Das Vertrauen hatte ich eh schon. Vor 2 Monaten hab ich dann beschlossen, wieder zu trainieren und gestern sind wie dann eine Prüfung gelaufen. Gleich am Anfang hatte sie was in der Nase und ist aus der Arbeit gegangen. Letztes Jahr wäre ich noch in mir zusammengebrochen und es wäre in ziemlichem Chaos geendet. Gestern habe ich es geschafft sie zurückzuholen und wieder in die Arbeit zu bekommen. Es wurden trotzdem zu viele Nuller, um die Prüfung zu bestehen, aber es fühlte sich gut an und sie hat in vielen Übungen endlich mal wieder gezeigt was sie kann und sie war mit Freude dabei. Die Ablenkung (was auch immer es war - einige Hunde schnüffelten immer wieder in diese Richtung) war die ganze Zeit da, aber sie hat trotzdem ihren Job gemacht und ich war locker und hab ihr vertraut. An der einen oder anderen Stelle sieht man ihren Konflikt ganz gut, aber sie entscheidet sich am Ende für mich. Das ist ein gutes Gefühl und bestärkt mich darin weiter zu machen. Ich muss ja die Fahne für die Podencos hochhalten - davon gibt es nicht so viele im Obedience . wink  Hier unsere Prüfung. Vielleicht hat der eine oder andere ja mal Lust zu schauen."

Hier das Video zu Verenas und Meggies Prüfung:

 

Simone hat mit ihrem Eurasier Teddy teilgenommen. Sie sind ebenfalls in der Obedience-Klasse 2 gestartet. Sie konnte 176,5 Punkte erreichen. Auch dies ist leider keine bestandene Prüfung. Trotzdem hatten beide sehr viel Spaß!

 

Auch von Simone findet ihr ein kleines Video:

 

Impressionen

paula2.jpg

Folge uns auf Facebook!

Wer ist online?

Aktuell sind 216 Gäste und keine Mitglieder online